Titelbild

Herzlich Willkommen auf der Internetplattform des Ortsteils Dollenchen in der Gemeinde Sallgast

Volkstrauertag - Gedenken am Kriegerdenkmal

Seit vielen Jahren ist es Tradition mit den Feuerwehren Dollenchen und Zürchel, unterstützt von dem Jagdpächter und der Jagdgenossenschaft Dollenchen und Zürchel, eine Gedenkveranstaltung zu Ehren der Gefallenen am Kriegerdenkmal zu halten und einen Kranz nieder zu legen. Vor hundert Jahren ist das Kriegerdenkmal errichtet worden um den Gefallenen und Opfern des Krieges zu gedenken. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es erweitert. In diesem Jahr konnte es mit Hilfe von Spenden vieler und Unterstützung der Sparkasse Elbe-Elster neu gestaltet werden. Es soll auch in den kommenden Jahren erinnern und mahnen. Am Volkstrauertag galt es einen Moment inne zu halten mit dem Gedanken was Krieg für die Menschen bedeutet, in einer Zeit wo leider nicht überall Frieden herrscht, so unser Ortsvorsteher in seiner Rede. Möge es uns gelingen Frieden zu bewahren.

k Volkstrauertag 23 1

k Volkstrauertag 23 2

Willkommen Minah

Ortsvorsteher und Kinderlandverein besuchten Familie Köhler um für Minah, auch im Juli 2023 geboren, die Baumurkunde und das Begrüßungsgeld von 100 € zu übergeben. Für Minah wurde ein Birnenbaum in der Kinderbaum - Allee gepflanzt. Der große Bruder Jonah hat bald Geburtstag und wird dann sieben Jahre alt. Er hat einen Apfelbaum in der Kinderbaum - Allee erzählt er. Die Eltern Eileen und Mathias sind beide in Dollenchen aufgewachsen und fühlen sich wohl in dem Dorf, wo sie sich auch im Dorfverein und in der Freiwilligen Feuerwehr engagieren. Mama Eileen freut sich darüber, dass in diesem Jahr mit Minah vier Kinder in Dollenchen und Zürchel geboren wurden. Das war in Jonahs Geburtsjahr leider nicht so. Trotzdem hat Jonah Freunde in Dorf, die sind eben älter. Wir wünschen Gesundheit der ganzen Familie.

köhler

 

Dorfrundgang am 20. Oktober als Dankeschön

Zum Dorfrundgang waren eingeladen worden, wer das Projekt Kriegerdenkmal mit einer Spende unterstützt hatte und zahlreiche Unterstützer waren der Einladung des Ortsvorstehers gefolgt. In historischer Kleidung enpfing Frank-Uwe Mittelstädt die Gäste an der alten Dorfmühle. In ihr begann auch der Rundgang. Viele historische Dateten die die Gemeinde betrafen, wurden genannt. Zahlreiche Ausstellungsstücke erzählen vom der Geschichte des Dorfes. Auch das alte Sägewerk wurde gezeigt und das noch funktionstüchtige Schneidwerk von jungen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr präsentiert. Diesmal noch ohne Schausägen, aber das soll dann Anfang Dezember stattfinden. Nach der Alten Dorfmühle ging es zum Kriegerdenkmal. Hier konnte Dank der Spenden schon einiges gemacht werden, aber die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Bis zum Volkstrauertag soll die bautechnische Gestaltung fertig gestellt sein. Die Dorfkirche wurde allen von außen vorgestellt, gemeinsam mit einer Sage, bevor es an der Milchrampe vorbei zum "Marktplatz" und dem ehemaligen Feuerwehrdepot ging. Anschließend wurden im Gasthaus Stuckatz noch historische Fotos von Dollenchen gezeigt, die zusammen getragen worden sind.

Dorfrundgang 1

 

Dorfrundgang 2

 

Dorfrundgang 3

 

Dorfrundgang 4


           

Willkommen Melina

Das dritte Kind in diesem Jahr in Dollenchen/Zürchel ist Melina. Anfang Juli geboren bekam sie jetzt Besuch von Katrin Hartnick vom Kinderlandverein und dem Ortsvorsteher Frank-Uwe Mittelstädt. Ihr Papa Marcus ist aus Sallgast nach Dollenchen gezogen und  ihre Mama und ihr großer Bruder Luca wohnten vorher in Finsterwalde. Sie fühlen sich wohl in unserem Dorf. Luca hat Freunde gefunden, Papa macht bei der Freiwilligen Feuerwehr mit und Mama beim Kinderlandverein. Bis Melina groß genug ist, um mit Luca zu spielen, muss Kater "Frechdachs" herhalten. Für Melina wurde das Begrüßungsgeld übergeben und von der Gemeinde in der Kinderbaum-Allee ein Apfelbaum gepflanzt. Wir wünschen Gesundheit der ganzen Familie.

 

Melina

Schön war es wieder

Dorffest in Dollenchen war angesagt, organisiert von DollHänchen e.V.und das Wetter meinte es mehr als gut für den zweiten Samstag im September. Es waren 30 Grad und alle schwitzten ein wenig, die Organisatoren, die Akteure und die Gäste.  Doch das tat der guten Laune und der Stimmung keinen Abbruch. Bereits am Nachmittag ging es los. Mit selbstgebackenem leckerem Kuchenangebot und einem bunten Programm. Zuerst war ein Zauberer da, der nicht nur die Kinder gut unterhielt. Nach ihm sangen die Scheunensänger und bekamen viel Beifall. Dann startete der Gaudipokallauf an dem sich zehn unterschiedliche Paare beteiligten und für viel Begeisterung sorgten. Judith moderierte das Geschehen auf dem Festplatz.

 

Scheunensänger Dorffest

 

Gaudi Pokal

 

Nach dem Gaudipokallauf sorgten die Sun Pipers für gute Laune und begleiteten die Kinder zum Lampionumzug durch das Dorf. Im Abendprogramm begeisterte die Tanzgruppe vom Kulturregen e.V. Wormlage und die MRT Combo die Anwesenden im Festzelt. Es gab viel Beifall. Zwischendurch und danach wurde das Tanzbein geschwungen. Am Abend und in der Nacht waren die Temparaturen dann wesentlich erträglicher. Bis in die frühen Morgenstunden war die Musik aus dem Festzelt zu hören. Am Sonntag hieß es dann für die Vereinsmitglieder und Helfer alles wieder abzubauen und wegzuräumen. Dankeschön allen Unterstützern und Sponsoren.

Willkommen Tymon

Tymon ist im Juni geboren und wohnt mit seinen Eltern und der Schwester Maja und Bruder Cyprian in Zürchel. Hier hat die Familie, welche ursprünglich aus Polen kommt, 2019 ein Haus gekauft. Es ist hier so schön ruhig sind sich die Eltern einig und die Kinder haben Platz. Sie freuten sich über den Besuch von Orstvorsteher Frank-Uwe Mittelstädt, der einen Blumenstrauß und die Urkunde von der Kinderbaum-Allee vorbei brachte. Für Tymon, der nun schon drei Monate alt ist, wurde ein Birnenbaum gepflanzt. Vom Kinderland Dollenchen e.V. gab es natürlich auch die Glückwunschkarte mit dem üblichen Begrüßungsgeld. Kater Rudi begutachtete den Besuch kurz, zog sich dann aber zurück. Wir wünschen der ganzen Familie viel Freude und Gesundheit.

 

k Jasek Zürchel 6

 

 

15. Brandenburgtag - Dollenchen war dabei

Der 15. Brandenburgtag fand in unserer Sängerstadt Finsterwalde statt und zählte zahlreiche Besucher aus nah und fern. Wer nicht dabei war, hat sicher etwas verpasst. Zahlreiche Bühnen mit kultureller Unterhaltung verschiedener Art, kulinariscche Genüsse und Angebote aus der Region und aus dem ganzen Bundesland waren vertreten. Angebote für Kinder, Blaulichtmeile und vieles mehr zogen Besucher an. Unser Gastwirt Raimund Stuckatz war auf der Bühne von pro agro zu sehen.

pro agro

                                                                                                                         ( Foto von pro agro )

 

Unsere Scheunensänger präsentierten ein umfangreiches Programm auf der "Hauptbühne der AWO". Etwas abseits vom Trubel erfreuten sie zwar nicht so viele Gäste wie die Haupttribühne auf dem Markt, aber sie waren dabei und bekamen viel Beifall. Ihr Gesangsprogramm brachte geschichtiches von Dollenchen zu Tage, besang einige Handwerkskünste und vieles mehr. Weitere Teilnehmer des Brandenburtages waren Marie und Jakob Kirschke aus Dollenchen beim Auftritt der Musikschule Finsterwalde.

 

Scheunensänger

 

 

Dankeschön

Liebe Dollenchener, liebe Zürchler und anderen Unterstützer unseres Projektes „Kriegerdenkmal“

Unsere Spendenaktion über das Crowdfunding „99 Funken“ ist abgeschlossen und wir sind einfach überwältigt wie viele Spenden zur Restaurierung und Neugestaltung unseres Kriegerdenkmals aus dem ersten und zweiten Weltkrieg zusammen gekommen sind. Die Sparkasse Elbe-Elster hat einen großen Teil dazu beigetragen. Dafür möchten wir allen ganz herzlich Dankeschön sagen!

Nun  geht es in die Umsetzung. Beginnen wird die Firma die Steine des Denkmals wieder zu befestigen und es professionell zu reinigen.Es sollen dann in Eigenleistung neue Borde gesetzt werden und weitere Verschönerungsarbeiten im Eingangsbereich erfolgen. Die Bepflanzung muss auch entsprechend geplant und dann im Herbst umgesetzt werden. Zu notwendigen Arbeitseinsätzen werden wir aufrufen und hoffen auf rege Beteiligung. Es ist toll zu spüren, wie vielen Menschen der Erhalt historischer Stätten unseres Dorfes am Herzen liegt.

Ihr Ortsbeirat

20230818 070802

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.