Hähnchenpokallauf und Dorffest in Dollenchen

Kategorie: Aktuelles

 

Alles war gut vorbereitet als die Feuerwehren und Gäste zum Hähnchenpokal eintrafen. Auch das Wetter war bestens organisiert. Für die Kinder hatte die Jugendfeuerwehr einen Parcours aufgebaut, beim Kinderlandverein konnten sie mit Blasrohr und Armbrust schießen, oder auch mit kleinen Stoffsäckchen zielen. Raimund Stuckatz  begeisterte die Kinder mit süßen Überraschungen und die Schminkstation sowie die Hüpfburg waren ebenfalls gut besucht. Die einzelnen Läufe der sieben teilnehmenden Feuerwehrmannschaften waren spannend und fesselten die Zuschauer. Anschließend rief Ortswehrführer Steffen Kinzl zur Siegerehrung auf. Die Kameraden aus Lug gingen als Sieger hervor und konnten den Siegerpokal von Steffen Kinzl und den Wanderpokal das "dolle Hähnchen" vom Ortsvorsteher Frank-Uwe Mittelstädt entgegen nehmen. Den zweiten Platz belegte die Feuerwehr aus Goßmar und den Pokal für Platz drei konnten die Göllnitzer mit nachhause nehmen. Die weiteste Anreise hatten wohl die Kameraden aus Golzow im Landkreis Barnim, was ebenfalls honoriert wurde. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und am Abend ging es im Festzelt weiter. Die Musik lockte Tanzpaare auf das Parkett und beim "Grand Prix der Dorfkulturen" gingen sechs Beiträge an den Start. Die Zuschauer hatten die Qual der Wahl hier einen Sieger auszuwählen.  Die meisten Zuschauerstimmen bekamen die Dollenchener Männer mit ihren Tanzbeitrag über die Jagd und gar mancherlei.  Aber auch alle anderen Beiträge waren sehenswert und bekamen viel Beifall. Die Stimmung im Festzelt war Klasse bis weit nach Mitternacht.